So klein mit Hut?

Nicht bei unserem Programm für Kindergartenkinder.

Wie wird ein Dorf zur Stadt? Warum ist der Pferdehandel so wichtig für die Hutmacher in Lindenberg? Warum gibt es eine Haifischhaut im Museum? Ist Strohflechten schwierig und wie fühlt sich Filz an?

Die Antworten entdeckt ihr im Hutmuseum.

Wir bieten für Kindergruppen ab 4 Jahren spezielle Führungen an.

Für Kindergärten:

Führung mit Workshop, 90 min., 3€ pro Kind

Schwerpunktthema gerne nach Absprache, z.B. Wie entsteht ein Hut? oder Warum tragen wir Hüte? Im Anschluss basteln wir Stirnbänder oder Hüte.

Kindergärten und Schulklassen können bereits ab 8.15 Uhr zu uns kommen. Begleitende Erwachsene haben freien Eintritt.

Informationen und Buchung:

Di.-Do. 9.00 bis 12.00 Uhr unter 08381/92843-23,

Hüte unterwegs

Der Museumskoffer kommt zu euch!

Das Deutsche Hutmuseum kommt zu euch und bringt einen großen Koffer mit. Darin sind Hüte zum Anprobieren und Museumsobjekte zum Bestaunen.

Was macht so ein Museum überhaupt und warum sammeln wir Hüte?

Seit ihr auch Schatzfinder und Schatzbewahrer?

Was gibt es alles für Kopfbedeckungen in Märchen und was verraten sie uns?

Wenn wir den Koffer gemeinsam öffnen, entdecken wir anhand von Bildkarten das Märchen Rotkäppchen und sprechen darüber. Schnell wird klar, dass Hüte Signalwirkung haben oder man damit in eine andere Rolle schlüpfen kann.

Außerdem entdecken wir ein bisschen die Geschichte rund um die Westallgäuer Hutherstellung und gestalten im Anschluss gemeinsam einen Jägerhut.

Geeignet ist der Besuch des Museumskoffers für pädagogische Einrichtungen (Kita - Vorschulkinder, Grundschule, SVE, Schullandheimaufenthalte, …. ) bis zum Beginn der Sekundarstufe (5.Klasse).

Gruppengröße: maximale Klassenstärke (ca. 30Kinder)

Dauer: 70 – 90min.

Während der Sonderausstellung „Stroh zu Gold“ (bis zum 24. März 2019) ist der Museumskoffer für Einrichtungen im Landkreis Lindau kostenlos.