Stroh zu Gold

Einen märchenhafte Ausstellung zu Kopfbedeckungen

18. November 2018 - 24. März 2019

 

Unter dem Titel STROH ZU GOLD zeigt das Deutsche Hutmuseum Lindenberg eine im wahrsten Sinne "märchenhafte" Sonderausstellung. Dabei geht es dabei um sechs ganz verschiedene Märchen, die eines gemeinsam haben: Ob „Rumpelstilzchen", „Rotkäppchen“ oder „Rapunzel" – überall spielen Kopfbedeckungen, Haare, Textilien und ihre Verarbeitung eine tragende Rolle. Mit dem japanischen Märchen „Die sechs Jisos“ und der orientalischen Erzählung „Der Hutmacher und die Affen“ schauen wir auch auf andere Erzählkulturen und entdecken dort viele Bezüge zu Hüten.

Die Ausstellung blickt hinter die Kulissen der Märchen und reiht an ihren Erzählfäden Königskronen, Zwergenmützen,  Ballkleider, Spinnräder, Garnrollen, Märchensammelbilder und zahlreiche andere Exponate auf. Sie alle beleuchteten die textilen Verflechtungen der Märchen und ihren geschichtlichen Hintergrund.

An Mitmachstationen werden die Märchen mit allen Sinnen erfahrbar: Große und kleine Besucherinnen und Besucher können in Märchenkostüme schlüpfen oder selbst einmal Hand ans Spinnrad legen. Wer die Märchen in Ruhe auf sich wirken lassen will, kann es sich in der Märchenecke bequem machen. Dort kann man Malen, Rätsellösen oder in Ruhe Schmökern.