aktuelles

5€ pro Familie, ermäßigt 3€, zzgl. Eintritt

Jeden 2. Sonntag im Monat, 15:00

Öffentliche Familienführung

Deutsches Hutmuseum

Warum ist Lindenberg die Hutstadt? Was haben denn Pferdehändler damit zu tun und wie entstehen Strohhüte? Warum gibt es eigentlich einen Haifisch im Hutmuseum?
In einer unterhaltsamen und abwechslungsreichen Führung erfährt die ganze Familie spannende Geschichten rund um den Hut. Danach probieren wir gemeinsam aus, wer die besten Strohbortenflechter in der Familie sind.

5,--€ pro Familie (2 Erw. + Kinder)
3,--€ pro Familie (1 Erw. + Kinder)
je zzgl. erm. Eintritt, Kinder frei, mind. 5 bis max. 20 Teilnehmer. Dauer ca. 70 min.
Bitte um Voranmeldung unter 08381/92843-10/-20

Termine 2017:
ab Januar jeden zweiten Sonntag im Monat: 08.01., 12.02., 12.03., 09.04.,14.05., 11.06., 09.07., 13.08., 10.09., 08.10., 12.11.,10.12

Führungen im Hutmuseum

3€, plus ermäßigten Eintritt à 4,50€

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 15.00 Uhr

ÖFFENTLICHE SONNTAGSFÜHRUNGEN

Deutsches Hutmuseum Lindenberg

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat finden öffentliche Führungen um 15.00 Uhr durch die Dauerausstellung des Hutmuseums statt. Dauer ca. 70 min.
Die Führung findet ab 5 Teilnehmern statt. Max. 20 Personen pro Führung. Bitte melden Sie sich unter 08381/92843-10/-20 an.

Für unsere Gäste mit der Allgäu-Walser-Card LINDENBERG ist die Führung frei. Sie zahlen nur den ermäßigten Eintritt ins Hutmuseum.

Termine 2017:
21. 05., 04.06., 18.06., 02.07.,16.07., 06.08., 20.08., 03.09., 17.09., 01.10., 15.10., 05.11., 19.11., 03.12., 17.12.

CHAPEAU - KULTURTAGE LINDENBERG 2017

Flamenco & Magische Trommeln

VVK: 16€

28.09.2017, 20.00 Uhr / Einlass ab 19.00 Uhr

Bettina Castano & Murat Coskun - Flamenco & Magische Trommeln

Kulturboden

Rhythmus pur verspricht der Abend mit den beiden Ausnahmekünstlern Bettina Castano und Murat Coskun. Sie ist eine der facettenreichsten Flamencotänzerinnen der neuen Generation und auf den großen Festivals der Welt zu Hause. Er, der Meister der Rahmentrommel und Intendant des Tamburi Mundi Festivals, schöpft aus einem großen Musikreportoire unterschiedlicher Kulturen. Gemeinsam werden sie zu einem Rhythmus- und Tanzfeuerwerk, zu einer Symbiose aus Perkussion und Flamenco. Das was er mit den Fingern spielt, tanzt sie mit den Füßen - ein Augen - und Ohrenschmaus.

Hut-Tornado

29.09.2017, 18 bis 23 Uhr

Lange Museums- und Einkaufsnacht

Deutsches Hutmuseum und Innenstadt

Durch eine stimmungsvoll beleuchtete Stadt zu bummeln, Feuerkünstler zu bestaunen und natürlich nachts im Museum zu verweilen - all dies ist möglich bei der zweiten Museums- und Einkaufsnacht in Lindenberg. Nichts steht still an diesem Abend - auch nicht die Schaufenster, die bei der Shopping-Nacht zum Leben erweckt werden. Selbst das Museum bewegt sich und stellt ausnahmsweise in der ganzen Stadt aus: selbstgebastelte Hut-Windlichter, die in Workshops mit Kindergärten im Vorfeld entstanden sind. Untermalt wird das Kultur- und Einkaufsvergnügen von entspannter Loungemusik.

Poetry Slam Wortgefechte 2017

VVK 8€

05.10.2017, 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Poetry Slam - Dichterwettstreit

Kulturboden

Spitze Zungen, weiche Reime, nachdenkliche Verse und vergnügliche Sprüche gibt es beim Poetry Slam auf dem Kulturboden zu hören. Im Line-Up sind Poeten aus der ganzen Republik vertreten, allesamt Meister ihrer Zunft. Moderiert wird der Abend von Axel Burkhard, amtierender Bayerischer Meister im Poetry Slam. Wer lieber auf statt vor der Bühne steht, der kann sich im Kulturamt Lindenberg melden (08381/92 843 12) oder sich noch am selben Abend um 19 Uhr auf der offenen Liste als Teilnehmer eintragen lassen.

VVK 16 €

06.10.2017, 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr

Nirit Sommerfeld & Orchester Shlomo Geistreich (Trio) - Klezmeshugge: Nicht ganz kosher!

Kulturboden

Nirit Sommerfeld, deutsch-israelische Schauspielerin und Sängerin, erzählt und singt musikalisch faszinierende, vielfach persönlich geprägte Geschichten aus ihrer deutsch-jüdischen Vergangenheit. Es gibt mitreißende Rhythmen und Melodien zwischen Pop & Rap aus eigener Feder gemischt mit hebräischen, deutschen undtraditionellen jiddischen Songs. Die Mixtur wagt sich mutig in die Moderne, ohne die Wurzeln im Klezmer zu verleugnen. Geistreich, meshugge, schamlo9s, mit großer musikalischer Bandbreite und keder Menge Spielfreude agiert dazu das Orchester Shlomo Geistreich mit Klarinette, Posaune, Gitarre und Schlagwerk.