aktuelles

5€ pro Familie, ermäßigt 3€, zzgl. Eintritt

Jeden 2. Sonntag im Monat, 15:00

Öffentliche Familienführung

Deutsches Hutmuseum

Warum ist Lindenberg die Hutstadt? Was haben denn Pferdehändler damit zu tun und wie entstehen Strohhüte? Warum gibt es eigentlich einen Haifisch im Hutmuseum?
In einer unterhaltsamen und abwechslungsreichen Führung erfährt die ganze Familie spannende Geschichten rund um den Hut. Danach probieren wir gemeinsam aus, wer die besten Strohbortenflechter in der Familie sind.

5,--€ pro Familie (2 Erw. + Kinder)
3,--€ pro Familie (1 Erw. + Kinder)
je zzgl. erm. Eintritt, Kinder frei, mind. 5 bis max. 20 Teilnehmer. Dauer ca. 70 min.
Bitte um Voranmeldung unter 08381/92843-10/-20

Termine 2017:
ab Januar jeden zweiten Sonntag im Monat: 08.01., 12.02., 12.03., 09.04.,14.05., 11.06., 09.07., 13.08., 10.09., 08.10., 12.11.,10.12

Führungen im Hutmuseum

3€, plus ermäßigten Eintritt à 4,50€

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat, 15.00 Uhr

ÖFFENTLICHE SONNTAGSFÜHRUNGEN

Deutsches Hutmuseum Lindenberg

Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat finden öffentliche Führungen um 15.00 Uhr durch die Dauerausstellung des Hutmuseums statt. Dauer ca. 70 min.
Die Führung findet ab 5 Teilnehmern statt. Max. 20 Personen pro Führung. Bitte melden Sie sich unter 08381/92843-10/-20 an.

Für unsere Gäste mit der Allgäu-Walser-Card LINDENBERG ist die Führung frei. Sie zahlen nur den ermäßigten Eintritt ins Hutmuseum.

Termine 2017:
21. 05., 04.06., 18.06., 02.07.,16.07., 06.08., 20.08., 03.09., 17.09., 01.10., 15.10., 05.11., 19.11., 03.12., 17.12.

Kulturprogramm Lindenberg 2017 

Axel Hacke

VVK: 16€

13.07.2017, 20.00 Uhr / Einlass ab 19.00 Uhr

Axel Hacke - Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Kulturboden

In seinem neuesten Werk schildert Hacke seine Begegnung mit
Gott, der für ihn immer ein melancholischer alter Herr gewesen
ist. Der Schöpfer ist unglücklich über die Unvollkommenheit
des eigenen Werks, flieht nun aus seiner Einsamkeit und sucht
ausgerechnet bei den Menschen Trost: eine so großartige wie
versponnene Geschichte voll seltsamster Ereignisse, heiter und
sehr ernst zugleich.

Bei einem Hacke-Abend trifft man aber nicht nur Gott, sondern
auch andere alte Bekannte: den weißen Neger Wumbaba, den
traurigen Kühlschrank Bosch, die Ehefrau Paola und den Sohn Luis
und vielleicht begegnet man dabei sogar sich selbst.